Die „Ronja“ kommt – und Husum feiert

24. Jul 2010

SHZ

Die „Expedition Wattenmeer“ macht Zwischenstation im Hafen der Storm-Stadt.

HUSUM Die berühmten Hafentage beginnen erst anderthalb Wochen später – trotzdem ist am kommenden Sonnabend in Husum Feiern am Wasser angesagt: Zum Einlaufen des Traditionsseglers „Ronja“, der seine Wattenmeer-Expedition am Wochenende unterbricht, lädt unsere Zeitung zum Open-Air-Fest an die Hafenstraße – zwischen Fischhaus Loof und Nationalparkamt – ein.

Um 14 Uhr wird das Expeditionsschiff unter musikalischer Begleitung des Nordstrander Shanty-Chors mit der Flut in den Binnenhafen der Storm-Stadt einlaufen, eskortiert von Booten der Freiwilligen Feuerwehr, die im Anschluss für eine Ölfangübung in den Außenhafen wechseln. Husums Bürgermeister Rainer Maaß wird die Crew begrüßen, bevor  Chefredakteur Stephan Richter das vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) und der Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste (SDN) gemeinsam durchgeführte Projekt „Expedition Wattenmeer“ kurz vorstellt.

Nach weiteren Shanty-Klängen wird der zaubernde Pirat „Roberto Rossini“ die Bühne entern, die im Anschluss zum  Standort einer Podiumsdiskussion wird: Der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Detlef Hansen, Rudolf Eugen Kelch vom Vorstand der SDN, Nordsee-Tourismus-Service-Chefin Constanze Höfinghoff und Rainer Bruns, Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Unterelbe-Westküste, beleuchten aus ihrer jeweiligen Position die Bedeutung des Wattenmeers für die Region.

Nach dem ersten Musikblock der Band Green T kommt der Höhepunkt des Nachmittags: Richard O’Barry, Ex-Trainer von „Flipper“, Walschützer und Oscar-Preisträger für den Film „Die Bucht“, wird – vom Historiker Dr. Joachim Reppmann befragt – zum einzigartigen Lebensraum an der Nordseeküste und zu den Lebensumständen der Schweinswale Stellung nehmen. Green T werden danach noch bis um 17 Uhr für Stimmung sorgen. (Quelle: Schleswig-Holsteinische Zeitungsgruppe)

Zum Betrachten der ganzen Zeitungsseite zum Fest angeheftetes PDF öffnen

Zurück

Einen Kommentar schreiben