Sun, Fun und Kuscheldelfine in der Todesbucht

05. Aug 2011

Taiji

Wer möchte es den krisengebeutelten Japanern übel nehmen. Ein paar Tage ausspannen an der Beach. Wenn man sich schon nicht eine Reise ins Ausland leisten kann, dann geht man an einen schönen, unverstrahlten Ort im eigenen Land. Zum Beispiel Taiji!  Aber muss es gerade in der Todesbucht sein? Vor allem, wenn da noch Delfine hineingeschleppt werden, zur Belustigung des ahnungslosen Publikums?? Einen Vorteil hat die Aktion allerdings.

Dank "Aki" (Name geändert), einer mutigen, beherzten Japanerin, ist jetzt wenigstens Aufklärung möglich. Aki ist vor allem an den Wochenenden, wenn die Todesbucht regelrecht von Erholungssuchenden überschwemmt wird, dort anwesend. Sie klärt die Leute auf, verteilt Broschüren und DVDs auf Japanisch - und stellt erschrocken fest, wie wenige Leute wissen, was hier geschieht. Und dies nur vier Wochen vor Beginn einer neuen Saison zur Delfin-Treibjagd.

Danke, Aki, dass Du den Mut hast, dies zu tun! Es ist unendlich wichtig und wertvoll, dass nun auch endlich Menschen aus Japan die Initiative in die Hand nehmen. Ohne Euch geht es nicht!

Zurück

Einen Kommentar schreiben