Delfinjagd in Taiji ist noch einmal eröffnet!

06. Mai 2011

Grindwale

In Taiji sind für den Monat Mai 200 Grindwale zum Abschlachten freigegeben worden. Die zuständigen Behörden begründen die unerwartete Verlängerung der Jagdsaison unter anderem mit der Tsunami-Katastrophe.

In deren Folge sind die beiden Walfangschiffe von Taiji bis Ende Jahr in den Norden verlegt worden, wo der Tsunami die dortige Küstenwalfangflotte lahmgelegt hat. Weil damit vor Taiji kein Küstenfang von Bartenwalen (Minkewalen) möglich ist, haben sich willfährige Beamte wohl entschlossen, die lokalen Wal- und Delfinjäger für diesen "Ausfall" zu entschädigen.

Zusätzlich haben sich die Behörden zur Behauptung verstiegen, Aktivisten hätten die Delfinjäger während der "normalen" Jagdsaison massiv bei der Arbeit behindert. Tatsache ist, dass die Delfinjäger in der vergangenen - jetzt verlängerten - Saison keinen einzigen Grindwal gefangen haben, bei einer Saison-Quote von 200 Tieren. Dieses "Defizit" dürfen sie jetzt noch "aufbessern".

Lies hierzu auf Englisch den "Reuters"-Artikel unter "Medien" oder klicke hier

Zurück

Einen Kommentar schreiben