Letzte Jagden des Jahres

22. Dez 2011

Bottlenose-in-Cove-by-Heather-Hill

Am 19. und 21. Dezember haben die letzten Delfintreibjagden dieses Jahres in Taiji stattgefunden. Wohlverstanden - dieses Jahres, nicht der Saison. Diese wird im 2012 noch mindestens zwei weitere Monate dauern, bis Ende Februar. Und erfahrungsgemäss können Grindwale auch noch danach gejagt werden.

Nun soll angeblich zwei Wochen Jagd-Pause sein, bis am 5. Januar 2012. Doch das Jahr hat traurig geendet. Mit dem Tod von 25 Streifendelfinen am 19. Januar unter den "üblichen", schrecklichen panischen Bedingungen. Und gestern töteten die Delfinjäger 23 Tümmler, nachdem zuvor Delfintrainer und -Händler 10 Tiere für die Gefangenschaft ausgesucht hatten. Ein tragisches Ende also 33 Tümmler...

Gerüchten zufolge soll für die Freilassung der Tümmler von TierschützernLösegeld geboten worden sein. Laut einem Mitarbeiter von Dolphin Base verlange die Fischereikooperative von Taiji indessen 9000 Dollar pro Delfin-Freilassung. Falls dies nicht eine (weitere absichtliche) Fehlinformation ist, wäre dies eine weitere zynische Ungeheuerlichkeit. Der Verkaufserlös für das Fleisch eines Tümmlers beträgt keine 1000 Dollar.

So gesehen gäben die Jäger ein sehr klares Signal, dass sie einerseits gerne immer ein bisschen viel extra Geld verdienen, andererseits, dass sie offensichtlich krampfhaft, verbohrt und stur am Delfine-Abschlachten festhalten wollen. Keine guten Zeichen für eine kurzfristige Prognose. Ich wage dennoch einige Zahlen zu betrachten, im Vorausblick natürlich absolut ohne Gewähr:

Gemäss meiner laufend aktualisierten inoffiziellen Statistik der Delfinjagden sind In Taiji in den 4 Monaten seit Jagdbeginn total ca. 430 Delfine gefangen, ca. 350 getötet, 29 in Gefangenschaft verbracht und ca. 40 freigelassen worden. Der Dezember war mit 168 gefangenen und 143 getöteten Delfinen der bisher mit Abstand schlimmste Monat der aktuellen Jagdsaison. Möge es nicht so weiter gehen.

Geht es ähnlich wie bisher weiter, ist bis Ende der Jagdsaison mit rund 700 gefangenen und 600 getöteten Delfinen zu rechnen. Dies wären erneut deutlich weniger als in der letzten Saison und entspräche nur einem Drittel der Jagdquote. Doch dies ist eine rein rechnerische, extrem ungenaue Prognose. Es kann schlimmer, aber auch etwas besser kommen. Eine weitere Unbekannte ist die Harpunen-Jagd.

Am besten rechnet man mit dem Schlimmsten und hofft das Beste.

Beachte auch den PDF-Anhang. Vielen Dank an Cove-Monitor Heather Hill von der Save Japan Dolphins Campaign, für aktuelle Infos und Bilder.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Maike | 01. Feb 2012

Danke:) Tolle Site♥