Zehn entkommen

15. Feb 2011

Delfinjagd

Erleichtert stelle ich auf meiner Kontrollfahrt kurz vor Sieben fest, dass die Jagdboote im Hafen geparkt sind. Dies trotz bestem Wetter und damit besten Jagdbedingungen. Ich habe nichts dagegen und mache mich auf den Weg nach Nachi, der wunderschönen Tempelanlage neben einem der höchsten Wasserfälle Japans. Auch dieser Kulturschatz gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und dürfte durchaus nebst einheimischen Touristen noch einige Gäste mehr aus dem Ausland anziehen. Wenn bloß – Ihr wisst schon…

Gut zwei Stunden später erreicht mich Michaels Anruf auf dem Handy: Die Delfinjäger sind um halb Neun doch noch ausgelaufen! Sofort mache ich mich mit dem Mietwagen auf die Rückfahrt ins nur rund 15 Kilometer entfernte Taiji. Tatsächlich, die Jäger kämpfen außerhalb des Hafens mit einer Schule Delfine! Wieder einmal haben sie einige hundert Meter draußen hufeisenförmig eine Netzfalle ausgelegt. Ein eindeutiges Zeichen, dass mal wieder Weißstreifendelfine dran sind.

Diese sind äußerst schwer zu fangen. Auch heute! Weißstreifendelfine gehören zu den schnellsten und wendigsten. Etwa zehn Tiere entkommen zu meiner diebischen Freude. Da helfen alle aufheulenden Bootsmotoren und übler Russ aus den Schornsteinen nichts. Leider enden aber doch vier unglückliche Delfine im Hufeisennetz, das nun zum Kreis und immer kleiner zusammengezogen wird, bis die Jäger ihre Beute auf Boote ziehen.

Die vier Tiere kommen eines um das andere in die Delfingehege im Hafen. Bitter. Aber immerhin mussten den sechsten Tag in Folge keine Delfine in Taiji sterben. Und die Jagdzeit dauert jetzt gerade noch zwei Wochen. A propos Sterben: Offenbar behaupten die Delfinjäger und ihre zynischen Verbündeten, die Delfintrainer gegenüber Delfinarien, sie würden keine Weißseitendelfine töten. Ich muss noch die Quelle dieser Behauptung sichern. Aber es riecht ehr nach einer weiteren Lüge der Delfin-Mafia, die so stolz ist auf die Lügen-Kultur der Delfinjagd. Gesichert ist, dass diese Jagdsaison schon Tötungen von Weißseitendelfinen in Taiji beobachtet worden sind. Und getötete Weißseitendelfine tauchen auch in den Jagdstatistiken auf. Mehr dazu später.

Florian Koch

Zu den Bildern (bitte Anhänge beachten):

- Delfinjäger fangen einige hundert Meter außerhalb des Hafens von Taiji Delfine in einem hufeisenförmigen Netz ein.

- Deutlich zu sehen: ein Weißstreifendelfin in einem Boot der Jäger. Dieser wird nebst drei weiteren zu den Gehegen im schmutzigen Hafenwasser gebracht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben