Oscarpreisträger aus dem Bernbiet

14. Jul 2010

Der Bund

Das hätte Hans Peter Roth aus Sigriswil nicht erwartet – er, der als Kind auf einem Blatt Papier die Stunden bis zu den ersehnten Ferien am Meer abhakte: Zunächst wird er in seinem ersten Film am Strand beinahe zusammengeschlagen. Und dann reitet der Streifen auf einer Welle des Erfolgs, die der diesjährige Oscar für den besten Dokumentarfilm krönt. Gestellt ist in «The Cove» («Die Bucht») – mit dem Amerikaner Richard O’Barry keine Szene.
O’Barry, der ehemalige Trainer von Flipper – dem berühmtesten aller telegenen Delfine – und heutige Kämpfer für die Rechte der Meeressäuger besucht mit der Kamera eine kleine Bucht im Südwesten Japans. Dort in Tajii werden Delfine in die Enge getrieben und mit willkürlichen Lanzenstössen abgeschlachtet, bis sich das Wasser rot färbt – ausser, sie sind «schön» genug, um an das 300 Meter entfernte Delfinarium verkauft zu werden, wo die Freundschaft zwischen Mensch und Tier zelebriert wird.

(Öffne das angeheftete PDF um den ganzen Beitrag zu lesen)

Zurück