Schweinswal liegt zerstückelt auf Bootssteg

11. Aug 2010

sh:z

Sønderhav/Quickborn Grausiger Fund auf der großen Ochseninsel in der Flensburger Förde: Eine herausgeschnittene Flosse eines Schweinswals liegt inmitten der Insel-Idylle auf einem Steg. Kinder haben sie angespült im Wasser gefunden und auf die Holzplanken gelegt. Keiner wusste, woher das Stück kommt. Doch der britische Fotograf Peter Neumann aus Hamburg, der einen Urlaubstag auf der dänischen Insel verbringen wollte, erkannte die rechte Flipper-Flosse sofort. „Es war eine schwarze Flosse mit einem Stück grauer Haut.“ Abgetrennt in fast quadratischer Form. Es muss mit dem Messer herausgeschnitten worden sein. „Das sieht anders aus, wenn ein Motorboot darüber semmelt“, so Neumann.

Zum Lesen und Anschauen des gesamten Artikels hier klicken oder die angehefteten Dateien anklicken.

Zurück